Neue Studie: AfD wird in der Wahrnehmung der Deutschen immer radikaler

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ALEXANDER GAULAND
Die AfD wird als rechter wahrgenommen als noch vor zwei Jahren. | BERND VON JUTRCZENKA via Getty Images
Drucken
  • Die Alternative für Deutschland ist in der Wahrnehmung der Deutschen weiter nach rechts gerückt
  • Der rechte Kurs kommt bei den AfD-Unterstützern gut an
  • Das zeigt eine neue Umfrage

Die Alternative für Deutschland rückt weiter nach rechts - und mit ihr die AfD-Anhänger. Das zeigen die Resultate einer neuen Umfrage des Instituts für Demoskopie, welche die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" diesen Freitag vorstellt.

Die Demoskopen fragten die Deutschen, welchen Wert sie der AfD auf einer Links-Rechts-Skala von Null bis 100 geben würden. War der Wert vor zwei Jahren noch bei 73, kommt die Partei neu auf 82.

Zweifel an der Alternative für Deutschland

Zudem zweifeln 74 Prozent der Deutschen daran, dass die AfD eine normale demokratische Partei ist. Vor zwei Jahren waren es nur 62 Prozent, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Die Alternative für Deutschland gibt sich als die Partei, die als einzige Deutschland vor vermeintlich gefährlichen ausländischen Einflüssen verteidigt.

Und kommt mit dem Programm gut bei den eigenen Anhängern an. 60 Prozent der AfD-Anhänger sprechen sich für eine rechtsnationale Partei aus, die Deutschland gegen Aussen verteidigt.

Gegen Außen

Der "wirtschaftsliberale" Putz der Alternative für Deutschland ist mittlerweile abgebröckelt. Darunter kommt das wahre Gesicht der Partei zum Vorschein: Kampf gegen Einwanderung nach Deutschland, Kritik an der Europäischen Union.

Das haben auch die Deutschen erkannt, wie die Resultate der Umfrage zeigen. Doch, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, sah es für die AfD auch schon besser aus: Da die Flüchtlingspolitik die Bürger weniger bewege, nähere sich die AfD immer mehr der Fünf-Prozent-Hürde an.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(lp)