Das ist die schwäbischste Beschwerde, die ihr jemals lesen werdet

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MAULTASCHE
Der Student vermisste eine Maultasche | Facebook
Drucken

Schwaben lieben ihre Kehrwoche, drehen gerne jeden Cent um und beschweren sich gerne mal über das eine oder andere.

So auch ein junger Mann aus dem Kreis Göppingen. Auf die Facebook-Seite der Nudelfirma Bürger postete er: "Liebes Bürger Team, seit nun einigen Jahren bin ich ein treuer Liebhaber und Anhänger eurer nahezu genialen Maultaschen. Besonders deren die Fleisch beinhalten."

Vor allem seitdem er Student sei, würde er die "herrlichen Maultaschen" in nahezu "exorbitantem Ausmaß" konsumieren.

Doch bei seinem letzten Einkauf habe er im "Maultaschenrausch" - die schwäbische Leibspeis war im Angebot - ein Detail übersehen. Denn zuhause bemerkte er etwas, dem er "in diesem Moment der Sehnsucht und Gier nicht glauben" konnte.

"Es fehlte eine von den normal sechs enthaltenen Maultaschen. Damit war das ganze System über den Haufen geschmissen, denn eine Packung mit sechs Maultaschen und 360g Inhalt, reicht im Normalfall in sämtlichen Variationen für mich aus. Eine weniger macht mich nicht satt", schreibt er.

Er fordert Bürger auf, ihm eine "Ersatzmaultasche" zukommen zu lassen

Die Option, eine zweite Packung aufzumachen, um dort eine Maultasche herauszunehmen, stellte ihn vor ein weiteres Dilemma: "Nur, was mach ich dann mit der bereits geöffneten Packung, in der wieder eine Maultasche zu wenig ist?" Da er keinen anderen Ausweg sehe, fordert er Bürger dazu auf, ihm eine Ersatzmaultasche zukommen zu lassen.

"Dass eben dieses besagte System meinerseits, weiterhin funktionieren kann. Mit freundlichen Grüßen, ein sehr treuer Fan".

Die Nudelfirma reagierte prompt auf das Beschwerdeschreiben: "Zunächst einmal möchten wir Danke sagen. Danke für deinen Hinweis, deine Treue und das Foto. Wo sechs Maultaschen drauf steht, sollten auch sechs Maultaschen drin sein."

Weiter heißt es in dem Post, dass die Firma bereits eine "interne Vermisstenanzeige" aufgegeben habe.

Vielleicht ist die Maultasche geflüchtet

"Deine Packung hätte normalerweise von unseren Mitarbeitern aussortiert werden müssen." Bürger vermutete, dass die erste Maultasche geflüchtet sein könnte, "als sie ahnte, dass sie innerhalb weniger Sekunden von einem Fan verspeist werden würde, ohne sich vorher ein ausgiebiges Bad in Brühe oder Ei zu gönnen."

Am Ende vertröstet die Nudelfirma den Studenten damit, sich an die "Genusszentrale" zu wenden und grüßt aus der "Maultaschenstadt".

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(ks)