Katy Perry spricht endlich über den Zoff mit Taylor Swift

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Katy Perry (links) sprach erstmals über den Streit mit Taylor Swift

Dass Katy Perry (32, "Prism") und Taylor Swift (27, "1989") nicht gerade die besten Freundinnen sind, ist schon lange bekannt. Mit Showmaster James Corden (38) sprach Perry jetzt relativ ausführlich über den Zoff. Ihrer Meinung nach habe Swift "damit angefangen. Und sie muss es auch beenden". Aber mit was denn eigentlich? Offenbar geht es bei den Reibereien um Backgroundtänzer, die ihren Vertrag bei Swift kündigten, um bei Perrys Tour dabei zu sein.

"Sie wollte nicht mit mir sprechen"

"Bad Blood", die Single von Taylor Swift über den Streit, gibt es hier

Eine Lappalie, die sich zum handfesten Zickenkrieg entwickelte? Swift soll sogar den Song "Bad Blood" darüber geschrieben haben. Während Perry im Carpool-Karaoke-Auto saß, behauptete sie übrigens auch, das Gespräch gesucht zu haben. Doch "sie wollte nicht mit mir sprechen". Perry ist aber offenbar dazu bereit, das Ganze zu vergessen, wenn sie eine Entschuldigung bekommt.

Klingt ganz so, als wäre Swift diejenige, die sich querstellt. Aber natürlich gibt es immer zwei Seiten zu einer Geschichte. Und wer weiß, vielleicht nimmt auf James Cordens Beifahrersitz ja bald Taylor Swift Platz und erzählt ihre Sicht der Dinge...