Jauch stellt bei "WWM" eine Frage über Trump - mit der Antwort sind die Zuschauer nicht zufrieden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Zum 34. Mal hat Günther Jauch die Prominenten Deutschlands auf dem heißen Stuhl empfangen. Diesmal dabei: Die Comedians Anke Engelke und Elton, sowie Autor Richard David Precht und CDU-Politiker Wolfgang Bosbach.

Die Frage, die bei dieser Ausgabe die Zuschauer am meisten belustigte, ging an Precht. Denn die Zuschauer waren mit der Antwort der 2000-Euro-Frage nicht zufrieden. Für die Zuschauer gab es von Anfang an mehr als eine richtige Antwort (auch oben im Video).

Mit dieser Frage beleidigte Jauch den US-Präsidenten

Die Frage lautete: „Donald Trump war unter allen bisherigen US-Präsidenten bei erstem Amtsantritt nachweislich der...?“

„A: kleinste; B: schönste; C: älteste; D: dümmste“.

Prechts erster Kommentar: „Was ist hier mit ,nachweislich‘ gemeint?“ „Nachweislich. Das kann man nachweisen”, lautet Jauchs Erklärung.

Für viele Twitter-Nutzer stand fest, es kann nicht nur eine richtige Antwort geben. Jauch lässt aber nur eine Antwort durchgehen.

Für viele Twitter-Nutzer steht fest: Antwort C und D müssen richtig sein.

Und da man Dummheit und Schönheit nicht messen kann, war auch Precht recht schnell klar, dass der 1,88 große Präsident nicht der kleinste sein wird. Er entschied sich folglich für C. Mit 70 Jahren ist Donald Trump nachweislich der älteste Präsident der USA.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jp<br />
g

(chr)