Snoop Dogg soll einen Song geklaut haben - jetzt ist klar, was mit der Klage passiert

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Snoop Dogg heißt eigentlich Calvin Cordozar Broadus

Snoop Dogg (45, "Drop It Like It's Hot") musste sich seit letztem Sommer mit einer nervigen Klage herumschlagen. Zwei Rapper aus Los Angeles hatten ihm sowie seinem Kollegen Dr. Dre (52, "Forgot About Dre") und dem damaligen Label Boss Marion "Suge" Knight (51) vorgeworfen, ihren Song "Ain't No Fun (If the Homies Can' Have None)" aus dem Jahr 1993 gestohlen zu haben. Das berichtete die Website "tmz.com".

Demzufolge sollen die zwei Kläger Dogg, Dre und Suge den Song angeboten und im Austausch gefordert haben, einen Vertrag mit Suges Record Label zu bekommen. Letztlich sei der Deal aber geplatzt und Snoop und Co. hätten einige Zeit später trotzdem den Song benutzt. Der "Young, Wild & Free"-Interpret kann nun aber aufatmen: Das Gericht ließ die Anklage fallen, da der Fall inzwischen verjährt sei.

Bestellen Sie hier den Song "Ain't No Fun", den Snoop Dogg angeblich geklaut haben soll

Korrektur anregen