NACHRICHTEN
23/05/2017 00:55 CEST | Aktualisiert 23/05/2017 01:18 CEST

Martin Schulz' SPD ist weiter im Sinkflug

Fabrizio Bensch / Reuters
Der neue Insa-Meinungstrend zeigt: Die Sozialdemokraten verlieren weiter an Unterstützung.

  • Die SPD verliert im neuen INSA-Meinungstrend weiter an Unterstützung bei den Wählern

  • Der Abstand zur Union wird immer größer

  • Die CDU/CSU käme neu auf 36,5 Prozent

Diese Zahlen dürften SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz gar nicht freuen: Seine Partei verliert im neuesten INSA-Meinungstrend einen Punkt. Die Sozialdemokraten kommen neu auf 26 Prozent.

Die Union konnte hingegen um einen halben Punkt auf neu 36,5 Prozent zulegen. Am besten fällt das Resultat für die FDP aus, die eineinhalb Punkte gewinnen konnte. Die Partei um Bundesvorsitzenden Christian Lindner könnte laut dem INSA-Meinungstrend derzeit 9,5 Prozent der Wähler hinter sich bringen.

Auch Linke kann Gewinne verbuchen

Auch die Linke hat Grund zur Freude: Mit einem zusätzlichen Punkt kommt sie nun auf 10 Prozent. Am meisten Terrain abtreten musste die Alternative für Deutschland. Die Partei verlor zwei Punkte und kommt neu auf 8 Prozent.

Die Grünen halten ihr Ergebnis von 6 Prozent aus der Vorwoche.

Die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD erscheint weiterhin als die wahrscheinlichste Konstellation. Sie kommt auf 62,5 Prozent. Ein Jamaika-Bündnis aus CDU/CSU, FDP und Grünen käme derzeit auf 52 Prozent.

Alle anderen Koalitionen verfehlen derzeit notwendige Mehrheit

"Alle anderen Koalitionsoptionen – von einer Ampelkoalition (SPD, FDP, Grünen), die zusammen auf 41,5 Prozent kommt, bis zu einer rot-rot-grünen Koalition, die zusammen auf 41,5 Prozent kommt – verfehlen deutlich eine regierungsfähige Mehrheit", schreibt die "Bild". Die Zeitung hat den INSA-Meinungstrend in Auftrag gegeben.

INSA-Chef Hermann Binkert sagte gegenüber der "Bild": "Union und SPD trennen mehr als 10, Schwarz-Gelb und Rot-Grün mehr als 13 Punkte. Linke und FDP liegen deutlich vor AfD und Grünen.“

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Sponsored by Trentino