"GZSZ"-Star in Gefahr: In dieser Szene verlor Wolfgang Bahro beim Dreh fast sein Leben

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wer Schauspieler bei “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” ist, lebt offenbar gefährlich. Wolfgang Bahro, der in der Sendung den Professor Hans-Joachim Gerner spielt, kann das bestätigen. Der 56-Jährige sprach gegenüber der “Bild”-Zeitung nun über eine Szene, die ihn beim Dreh fast das Leben gekostet hätte.

Für eine “GZSZ”-Folge saß Bahro in der Badewanne. Einer seiner Kollegen sollte einen Föhn ins Wasser werfen. Auf einmal jedoch sei ein Scheinwerfer umgekippt und in die Wanne gefallen.

"Ich konnte mich in letzter Sekunde retten"

"Im Gegensatz zum Föhn war der Scheinwerfer noch mit dem Strom verbunden”, sagte er der “Bild”. “Ich konnte in letzter Sekunde noch aus der Badewanne rausspringen, sonst wäre ich auch gebraten worden."

Mehr dazu erfahrt ihr auch im Video oben.

"GZSZ" feierte gerade sein 25. Jubiläum. Zahlreiche Stars haben hier ihre Karriere gestartet: Jeanette Biedermann, Yvonne Catterfeld, Peer Kusmagk und Alexandra Neldel, Sila Sahin, Susan Sideropoulos, Nina Bott und viele weitere haben ihre Bekanntheit den einstigen Rollen zu verdanken.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen