Blanke Abzocke: Entertainer Jan Böhmermann vermietet Mini-Wohnung zum Wucherpreis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
JAN BHMERMANN
Eine äußerst interessante Immobilie bietet Jan Böhmermann derzeit auf Immobilienscout 24 an | ullstein bild via Getty Images
Drucken

2015-07-21-1437464754-4621225-banner.jpg

1500 Euro Monatsmiete für 0,04 Quadratmeter. Das ist die Annonce für eine Ein-Zimmer-Wohnung in Köln-Ehrenfeld. Dreister geht es wohl kaum. Das kann eigentlich nur ein schlechter Scherz sein.

Und tatsächlich. Hinter der Anzeige auf "Immobilienscout24" stecken Jan Böhmermann und sein Team vom "Neo Magazin Royale".

"Spitzer mit Panorama-Glasfront ab sofort zu vermieten. Verschwörungstheorien können vom Vormieter übernommen werden", preisen die Macher der Satire-Sendung ihre Immobilie an.

Dahinter steckt ein Seitenhieb gegen Hans Meiser. Der ehemalige Talkmaster, bekannt geworden durch mehrere erfolgreiche RTL-Shows in den 80er- und 90er-Jahren, ist bei Böhmermann rausgeflogen, weil er nebenbei für die rechte Verschwörungsseite "Watergate.tv“ tätig war.

In der Sendung von "Neo Magazin Royale" saß Meiser sinnbildlich für den Rechtspopulisten, den "kleinden Mann" in einem Anspitzer. Doch das rechte Gedankengut war für TV-Urgestein Hans Meiser offenbar mehr als nur eine Rolle.

"Im gesamten Gebäude herrscht absolutes Aluhut-Verbot"

Jetzt ist der Spitzer also wieder zu vermieten. Ach ja, rauchen ist dort übrigens auch erlaubt. Dafür ist auch eine happige Kaution von drei Monatsmieten fällig.

jan böhmermann

Weitere Details aus dem Exposé:

"Bausubstanz & Energieausweis
Baujahr 2015

Objektbeschreibung
Gemütliches 1-Zimmer Apartment, 1 Fenster, hohe Decken, Altbau, Panorama-Glasfront.

Ausstattung

Küche, Bad, Dusche sind leider nicht vorhanden. Das Apartment verfügt über einen ansprechend verlegten Plastikboden, der von flauschigen Holzspähnen bedeckt ist.

Lage

Das Objekt befindet sich zentral gelegen im Kölner In-Bezirk Ehrenfeld auf dem Schreibtisch von Jan Böhmermann. Stifte, Laptop und Zettel sind fußläufig erreichbar. Nette Nachbarschaft, jede Woche neue Gesichter. Snackbär im Umkreis von 5 Metern.

Sonstiges
Im gesamten Gebäude herrscht absolutes Aluhut-Verbot. Verschwörungstheorien können nach Absprache vom Vormieter übernommen werden."

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)

Korrektur anregen