Hartz-IV-Leistungen steigen – in diesen Städten bekommen Arbeitslose am meisten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BUNDESAGENTUR FR ARBEIT
Der Hartz-IV Satz steigt im Durchschnitt um 51 Euro. | ullstein bild via Getty Images
Drucken
  • Der Hartz-IV -Satz ist im Vergleich zum Vorjahr im Durchschnitt um 51 Euro gestiegen
  • Eine Studie lässt im bundesweiten Vergleich gravierende Unterschiede zwischen den Kommunen erkennen
  • Alleinerziehende werden vergleichsweise gut unterstützt

Ein Hartz-IV-Haushalt bekommt seit Jahresanfang im Schnitt einen Satz von 937 Euro im Monat und damit 51 Euro mehr als vor einem Jahr. Das berichtete die "Bild"-Zeitung am Montag.

Die neue Statistik zeigt aber auch, dass der Satz im bundesweiten Vergleich sehr unterschiedlich ausfällt.

Während Städte wie Bonn mit einem durchschnittlichen Satz von 1075 Euro die Rangliste anführen, bekommen Bedürftige in Bautzen (782 Euro) oder im Vogtlandkeris (773 Euro) knapp 300 Euro weniger im Monat.

Hildburghausen in Thüringen auf ganzer Linie das Schlusslicht

Im bundesweiten Durchschnitt liegt der Hartz-IV Satz für Singles bei 754 Euro. Jedoch auch hier lassen sich entscheidende Unterschiede erkennen.

Vergleicht man den Hartz-IV Satz für Singlehaushalte, so ist Hildburghausen auch hier mit 629 Euro am Ende der Rangliste.

In Städten wie München (855 Euro), Frankfurt am Mein (842 Euro) und Stuttgart (832 Euro) bekommen Singles im Durchschnitt rund 200 Euro mehr.

Hartz-IV Satz für Alleinerziehende vergleichsweise hoch

Alleinerziehende sind finanziell eine besonders gefährdete Gruppe. Mit einem bundesdurchschnittlichen Satz von 1014 Euro wird dieser Problematik aktiv entgegengewirkt.

Die höchsten Leistungen gibt es für Alleinerziehende auch in Bonn (1190 Euro), die geringsten in Kulmbach in Bayern (738 Euro) und Hildburghausen (761 Euro).

Paaren mit Kindern zahlen die Jobcenter durchschnittlich 1464 Euro. Am meisten gibt es in Regen/Bayern (1642 Euro), am wenigsten in Bautzen (1132 Euro).

Bei Paaren ohne Kinder beläuft sich die Durchschnittszahlung auf 993 Euro. Die höchste Leistung gibt es in Stuttgart (1254 Euro), während der Satz in Sömmerda in Thüringen lediglich bei 771 Euro liegt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)

Korrektur anregen