110 Milliarden in Waffen: Trump schwingt nach Saudi-Deal das Tanzbein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Donald Trump hat in Saudi-Arabien einen gigantischen Deal abgeschlossen. Die USA werden über 110 Milliarden Dollar in Waffen an Saudi-Arabien liefern. Wie und wo sie zum Einsatz kommen dürfen, wurde nicht festgelegt. Wie unter anderem der "Guardian“ berichtet, sollen mehr als ein Drittel der Luftangriffe Saudi-Arabiens im Jemen zivile Einrichtungen, wie Schulen und Krankenhäuser treffen.

Das hielt Trump jedoch nicht davon ab, bei seinem Empfang am traditionellen Schwert-Tanz teilzunehmen. Etwas unbeholfen schunkelte er zu Trommeln und Gesang, in der Hand einen saudischen Säbel. Auch Staatssekretär Rex Tillerson und Wirtschaftsminister Wilbur Ross schlossen sich dem Reigen an, dem Anblick nach wohl eher unfreiwillig.

Seit Beginn der Luftangriffe sollen unter saudischem Feuer bereits über 10.000 Menschen gestorben sein, wie aus einer Studie des "Yemen Data Project“ hervorgeht.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(jg)