"Let's Dance": Giovanni zieht gegen Heinrich den Kürzeren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Giovanni Zarrella und Marta Arndt sind ausgeschieden

Umso näher das Finale von "Let's Dance" rückt, desto stärker werden Vanessa Mai und Gil Ofarim. Die beiden begeisterten mit ihren Profi-Tanzpartnern Christian Polanc und Ekaterina Leonova einmal mehr Publikum und Jury. Weniger gut lief es hingegen für Giovanni Zarrella. Der Sänger ist raus.

Die "Magic Moments"

Das Tanzalbum zu "Let's Dance" können Sie hier bestellen

In der neunten Ausgabe der diesjährigen "Let's Dance"-Staffel mussten die verbliebenen sechs Tanzpaare zwei neue Tänze vorführen. In Runde eins performten sie ihre "Magic Moments" in Einzeltänzen. Hier holten sowohl Vanessa als auch Gil jeweils 29 von 30 Punkten. Enttäuschend verlief es für Giovanni Zarrella. Er bekam für seine Verhältnisse schwache 19 Punkte. Auch Paralympics-Star Heinrich Popow konnte die Jury nicht überzeugen. 13 mickrige Punkte standen am Ende auf seinem Konto. Chef-Juror Joachim Lambi stellte fest: "Tänzerisch ist hier ein Limit erreicht."

Davon ist Comedian Faisal Kawusi noch weit entfernt. Mit seiner Partnerin Oana Nechiti bekam er 26 Punkte von den Juroren. Jorge Gonzales zückte sogar die Kelle mit der 10 drauf. Curvy-Model Angelina Kirsch bekam ebenfalls einmal die Höchstpunktzahl - und das ausgerechnet von Joachim Lambi. Sein Fazit: "Das war alles auf den Punkt."

Die Paarduelle

Richtig spannend wurde es in Runde zwei. Hier mussten jeweils zwei Paare in Tanzduellen gegeneinander antreten. Das Highlight: Vanessa und Gil tanzten im direkten Vergleich einen Flamenco und brachten damit die Jury zum Beben. Motsi Mabuse war völlig aus dem Häuschen: "Das war das Battle der Giganten", so ihr Urteil. "Das war wieder Champions League", zeigte sich Lambi begeistert. Beide Paare bekamen jeweils die Maximalausbeute von 30 Punkten. Mit der Entscheidung, wer die Show verlassen muss, hatten am Ende natürlich weder Vanessa noch Gil etwas zu tun.

Zittern mussten Heinrich und Giovanni. Und noch bevor die Moderatoren Daniel Hartwich und Sylvie Meis das Urteil verkündeten, bot Giovanni an, dass er im Falle des Weiterkommens seinen Platz an Heinrich abgeben wolle, da er merke, wie gut ihm das Tanzen tut. Doch diese noble Geste war am Ende gar nicht nötig. Das Publikum wählte ohnehin den Leichtathleten in die Runde der letzten fünf.

Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL.de