LIFESTYLE
20/05/2017 12:33 CEST | Aktualisiert 23/05/2017 17:38 CEST

Betrunken steigt er zu seiner Freundin ins Bett - der Schrecken am Morgen darauf ist schlimmer als der Kater

Der Brite Stephen Hall hat mit seinen Freunden einen klassischen Samstagabend verbracht, der in für ihn typischer Weise erst am Sonntagmorgen endete.

Entsprechend betrunken ist er dann zu seiner Freundin Natalie ins Bett gestiegen. Sie hatte sich schon, wie ausgemacht, sehr auf den gemeinsamen Sonntag gefreut. Aber es war praktisch unmöglich Stephen aufzuwecken.

Und so wurde die Wut in Natalie von Minute zu Minute größer. Also beschloss sie ihren Freund zu schminken. Und sie hat die ganz großen Geschütze aufgefahren - Lidschatten, Rouge, Lippenstift und falsche Wimpern. Und kaum in Fahrt gab es noch einen Satz falsche Fingernägel obendrauf.

Tatsächlich ist Stephen bei der ganzen Prozedur nicht aufgewacht. Erst als er sich mit seinen neuen Fingernägel kratzte, fuhr er schließlich aus dem Schlaf.

Im Video oben seht ihr die ganze Geschichte.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(jg)