Dieser Mann wird von Firmen dafür bezahlt, dass er sich ihre Logos tätowieren lässt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Tino Krause ist gelernter Kfz-Mechaniker. Seine Berufung sieht er allerdings in einer anderen Branche. Der 28-Jährige aus Sachsen wechselte vor acht Jahren ins Marketing. Seine Vision: Er will zu einer lebenden Tattoo-Litfaßsäule werden.

Auf seiner Website verkauft er verschiedene Körperstellen an zahlende Kundschaft. Der wandelnde Werbeträger verlangt für ein Nacken-Tattoo 15.000 Euro. Wem das allerdings zu viel ist, kann sich auch auf seinem Rücken verewigen – für schlappe 6.500 Euro.

Zusätzlich dazu stehen sowohl Arme als auch Brust zur Verfügung. Doch auch Tino hat eine Schmerzgrenze: Sein Gesicht bleibt vorerst unberührt.

Sieben Unternehmen haben sich bereits auf ihm verewigt, eines der Logos ist seine eigene Website. Damit hat bis bereits über 20.000 Euro verdient.

Im Video oben seht ihr, wie Tino Krause jetzt aussieht.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Korrektur anregen