Überwachungsvideo zeigt die Todesfahrt auf dem Times Square in New York

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In New York, inmitten des belebten Times Square, ist am Donnerstag ein Mann mehrere Straßenblöcke über den Bürgersteig gerast. Seine Fahrt über den Gehweg tötete eine Frau, 22 Menschen wurden teils lebensgefährlich verletzt.

Möglicherweise stand der Ex-Soldat unter Drogen. Nun sind die Videos von verschiedenen Überwachungskameras veröffentlicht worden, die die Todesfahrt filmten.

Folgendermaßen soll die Fahrt abgelaufen sein:

Mittagspause am Times Square: Die Sonne strahlt vom wolkenlosen Himmel, Angestellte und Touristen tummeln sich rund um den Platz im Herzen Manhattans.

Doch dann sind plötzlich Schreie zu hören, kurz darauf Sirenen. Inmitten des belebten Times Square ist am Donnerstag gegen 12 Uhr mittags Ortszeit ein Autofahrer in die Menschen gerast.

Die Aufnahmen der Überwachungskamera

Auf den Aufnahmen der Überwachungskameras ist zu sehen, wie der Fahrer plötzlich eine Kehrtwende macht und auf den Bürgersteig fährt.

Menschen fliegen wie Kegel durch die Luft, berichten Augenzeugen wenig später. 22 Menschen werden verletzt, vier davon schwebten am Donnerstag noch in Lebensgefahr, wie Feuerwehrchef Daniel Nigro sagte.

Ihre Überlebenschancen seien demnach aber gut. Eine 18-Jährige fällt dem Fahrer, einem ehemaligen Marine-Soldat aus der Bronx, zum Opfer.

Der Fahrer soll unter Drogeneinfluss gewesen sein

Dreieinhalb Straßenblocks ist der Fahrer über den Gehweg gerauscht, bevor er an der 45th Street Ecke 7th Avenue einen Poller rammt und zum Stehen kommt.

Dem TV-Sender "CBS" zufolge stand der 26-Jährige Richard Rojas möglicherweise unter Drogeneinfluss. Nachdem der Wagen Feuer fing, wollte der Mann fliehen, konnte jedoch überwältigt werden.

"Mein Leben ist vorbei", soll er bei seiner Festnahme gerufen haben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg