Geniale Satire: Kopiert Trump da gerade die Super-Blondine aus "Natürlich Blond"?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

"Wir gehen jetzt in die Welt hinaus", sagt Reese Witherspoon als Elle Woods in der Komödie "Natürlich Blond". Die auf pinkfarbene Klamotten und Accessoires versessene Blondine hält die Abschlussrede ihres Jahrgangs an der Uni, spricht von Leidenschaft. Von dem Vertrauen, das man in seine Überzeugung haben müsse, Vertrauen in sich selbst. "Wir haben es geschafft", quietscht sie.

US-Präsident Donald Trump hat am Wochenende auch eine Abschlussrede gehalten. Zum Abschied der Studenten der Liberty Universität in Virigina.

"Ich habe es geschafft"

Und sagte: "Ihr müsste jetzt in die Welt hinaus gehen." Er spricht von Leidenschaft. Vom Vertrauen in die eigenen Überzeugungen. Und schließt mit den Worten: "Ich habe es geschafft."

US-Moderator Jimmy Fallon hat die Passagen aus der legendären Komödie und Trumps Rede gegeneinander geschnitten.

Das Video ist inzwischen 49.000 Mal geteilt und 78.000 Mal gelikt worden.

Da fehlt noch was, Herr Trump

Natürlich sind das Redewendungen, Sätze, Gedanken, die nicht allzu selten sind im Amerikanischen. Allzu ernst nehmen sollte man die Anspielung auf ein mögliches Plagiat nicht. Das machen die meisten User auch nicht.

Sondern kommentieren das Filmchen Gifs – natürlich aus "Natürlich Blond":

Ach ja, eine Szene aus dem Film wird allerdings schmerzlich vermisst:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen