Helene Fischer äußert sich zu Heiratsgerüchten - mit ihrem Statement stößt sie viele Fans vor den Kopf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FISCHER SILBEREISEN
Helene Fischer und Florian Silbereisen bei einem gemeinsamen Konzert. | Andreas Lander/dpa
Drucken

Helene Fischer (32, "Herzbeben") und Florian Silbereisen (35) sind das deutsche Musiker-Traumpaar. Bei jedem gemeinsamen Auftritt warten die Fans gespannt auf den Kuss, den sich die beiden meistens nicht nehmen lassen.

Doch langsam wollen die Fans mehr: eine Hochzeit! So hielten einige in der vergangenen ARD-Sendung von Silbereisen in der Halle Plakate mit folgender Aufschrift hoch: "Florian, wo bleibt der Heiratsantrag?"

Am Rande ihres Auftritts vor der ESC-Party in Hamburg fragte das Magazin "Bunte" bei der Künstlerin nach, was sie davon hält.

Die enttäuschende Antwort: "Netter Versuch. Ich liebe meine Fans wirklich und versuche, so viele schöne Momente mit ihnen zu teilen wie möglich. Aber es gibt auch Dinge, die privat sind", macht Helene Fischer die Grenze zwischen Job und Privatleben klar.

Das neue Album "Helene Fischer" von Helene Fischer können Sie hier bestellen

Songs für die Liebsten

Dafür gibt sie in dem Interview einige andere Dinge preis. "Einige Songs habe ich auch Menschen gewidmet, die mir wichtig sind und die ich liebe", sagt sie über ihr neues Album "Helene Fischer".

Demnach singt sie die Lieder "Nur mit Dir" und "Wir zwei" für ihren Lebensgefährten "Flo". Die Ballade "Du hast mich stark gemacht" ist dagegen für ihre Mutter, Maria Fischer.

Die beiden dürften unter anderem auch gemeint sein, wenn Helene Fischer erklärt, warum sie trotz des gigantischen Erfolges nicht durchdreht.

Der Ruhm steigt ihr nicht zu Kopf, "wohl vor allem, weil ich ein gesundes Umfeld habe, das dafür sorgt, dass ich nicht abhebe". Wenn sie mit ihrer Familie und Freunden zusammensitze, sei sie nicht der "Star", "sondern einfach nur Helene".

So verbrachte sie die Auszeit

Einfach nur Helene war sie wohl auch während der langen Auszeit, die sie sich "zum ersten Mal seit zehn Jahren" gegönnt hat. Die Zeit hat sie sich dabei mit "ganz normalen Dingen" vertrieben: "Ich habe viel Musik gehört, bin oft gereist". Außerdem habe sie "Freunde besucht, gekocht, das Leben genossen".

Inzwischen konzentriert sich Helene Fischer aber wieder auf den Job. Das Album ist raus, die ersten Auftritte sind absolviert. "Auch die ersten Sporteinheiten habe ich schon hinter mir", sagt sie.

Und die sind wohl nötig, denn "die Show, die wir zusammen mit dem Cirque du Soleil entwickelt haben, ist für mich nochmal eine ganz andere Herausforderung".

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(pb)

Korrektur anregen