NACHRICHTEN
17/05/2017 16:57 CEST | Aktualisiert 02/12/2017 16:59 CET

Streit um Sprit für 11,9 Cent an Tankstelle bei Dachau

iStock
Streit um Sprit für 11,9 Cent an Tankstelle bei Dachau

In Karlsfeld bei Dachau hat ein 24-Jähriger ein brisantes Schnäppchen gemacht.

Er tankte an einem Freitag im Mai sein Auto voll – und zahlte nur 11,9 Cent pro Liter. So stand es zumindest auf der Anzeige der Tankstelle, wie die "Augsburger Allgemeine“ berichtet.

Auch auf der Zapfsäule erschien der viel zu günstige Preis. Der Tankstellenpächter widersprach – das ganze sei lediglich ein Anzeigefehler. Bevor der Streit zwischen Kunde und Tankstellenbetreiber eskalieren konnte, traf die Polizei ein, berichtet die Zeitung.

Die Polizeibeamten sorgten für Beruhigung: Am Ende musste der 24-Jährige nur seinen Schnäppchenpreis zahlen. Gut gesehen, schnell gehandelt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(pb)

Gesponsert von Knappschaft