Herzogin Kate in Sorge: Ruinieren ihre Kinder Pippas Hochzeit?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Werden sich die Kinder von William und Kate zu benehmen wissen?

Bei einer Hochzeit soll alles perfekt sein, das weiß auch Herzogin Kate (35). Kurz vor dem großen Tag ihrer kleinen Schwester Pippa Middleton (33) ist Kate nervös - sie sorgt sich um ihre kleinen Kinder George (3) und Charlotte (2). Das erzählte die Ehefrau von Prinz William (34) Medienberichten zufolge jetzt bei einer Gartenparty im Buckingham-Palast den anwesenden Gästen. Sie hoffe zwar, dass sich die beiden gut benehmen werden, bei Kindern in diesem Alter könne man das aber nie wissen, so die Herzogin. Dennoch freue sie sich sehr auf die Hochzeit ihrer Schwester.

Pippa Middleton heiratet am kommenden Samstag ihren Verlobten, den Geschäftsmann James Matthews (41). George und Charlotte sollen bei der Trauung involviert sein. Medienberichten zufolge könnte die kleine Charlotte eine der Brautjungfern oder ein Blumenmädchen sein, Bruder George könnte die Ringe tragen.

Wie lief eigentlich die Hochzeit von Kate und William ab? Reisen Sie mit dem Buch "Die Traumhochzeit: Kate & William" zurück in die Vergangenheit

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Auf dem Anwesen der Middeltons in Buckleberry in der Grafschaft Berkshire wird seit dem Wochenende ein gigantischer Glaspalast errichtet. Der riesige Bau, der einem überdimensional großen Gewächshaus ähnelt, wurde Medienberichten zufolge extra aus Belgien angeliefert. Die Kosten sollen sich auf 100.000 Pfund belaufen, das sind rund 117.000 Euro. Während bei der Trauung in der St. Mark's Church in Englefield lediglich 100 Personen anwesend seien werden, sollen zur anschließenden Hochzeitsfeier über 300 Gäste geladen sein.