Lennon Kloser über Mutter Désirée Nosbusch: "Die Desi ist cool"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Désirée Nosbusch und ihr Sohn Lennon Kloser

Die Mama ein berühmter deutscher TV-Star, der Sohnemann ein aufstrebender Rockmusiker. Die Rede ist von Désirée Nosbusch (52, "Superbiester") und ihrem Sohn Lennon Kloser (21), den Sänger der Band Kid Bloom aus Los Angeles. Jetzt stand der Musiker in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung Rede und Antwort und sprach auch offen über seine Eltern. Die Scheidung seiner Mutter von seinem Vater Harald Kloser (60), einem österreichischen Filmkomponisten, habe ihn sehr geprägt.

"Die Scheidung meiner Eltern war schwierig für mich", sagte Kloser offen. Es sei für kein Kind leicht, wenn plötzlich zwei wichtige Menschen im Leben getrennte Wege gehen. "Meine ganze Welt hat sich damals geändert, und ich habe sehr getrauert", berichtet der 21-Jährige weiter. Dieser Kampf, den er in seinem Inneren erlebte, habe er mit seiner Musikleidenschaft verbunden. Die Musik habe ihm dabei geholfen, die Trennung zu verarbeiten.

Hier gibt es den 80er-Jahre-Klassiker "Der Fan" mit Désirée Nosbusch

Mittlerweile scheint das Verhältnis zu seiner Mutter ein sehr gutes zu sein. Auf die Frage, ob seine Eltern seine Musik mögen würden, sagte Kloser: "Aber ja. Die Desi schreibt mir oft zwischendurch per SMS, dass sie gerade diesen oder jenen Song von mir im Auto hört." Das freue ihn natürlich. Es sei ihm wichtig, dass er seinen Eltern beweise, dass Musik keine Marotte, sondern ernsthaftes Business für ihn sei. Auch auf Konzerte komme seine Mutter: "Die Desi ist cool. Die kommt, wenn sie kann."

Korrektur anregen