Krimi-Tipps am Dienstag

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken


20:15 Uhr, ZDFneo, München Mord: Kein Mensch, kein Problem

In einem Hotel wird ein nackter Toter aufgefunden. Dienststellenleiter Zangel (Christoph Süß) vermutet einen Sexunfall, doch Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen), Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier) und Ludwig Schaller (Alexander Held) sind sich sicher: Es war Mord. Die ersten Ermittlungen führen zu Marco Albertini (Felix Hellmann) und Konrad Saxinger (Hannes Wegener), den besten Freunden des Opfers Andy Geissler. Deren hochtrabende Karriereträume sind geplatzt, mittlerweile müssen sie um ihre Existenz mehr kämpfen, als ihnen lieb ist. Ein verwirrendes Geflecht aus Freunden, dazu seltsamen Fremden und einer mächtigen, geheimnisvollen Frau bereitet den drei Ermittlern Schwierigkeiten.

"München Mord" - einen weiteren spannenden Fall finden Sie hier auf DVD

22:00 Uhr, NDR: Tatort: Auf ewig Dein

Miriam war erst zwölf. Erdrosselt und notdürftig im Wald verscharrt: Kommissar Faber (Jörg Hartmann) befürchtet gleich, dass es sich hier nicht um eine Einzeltat handelt: Seit dem Vortag wird auch die 13-jährige Lisa vermisst. Vom Typ her sehen die beiden Mädchen sich sehr ähnlich. Schnell steht Miriams Stiefvater Gunnar Stetter (Hans-Jochen Wagner) im Visier der Ermittler. Auf seinem Rechner wurden kinderpornografische Fotos gefunden. Was ist mit Lisas Vater Stefan Passik (Martin Reik)? Die Kommissare beschlagnahmen auch seinen Rechner. Ist die Mordkommission hier einem Pädophilen-Ring auf der Spur?

23:15 Uhr, hr: Irene Huss, Kripo Göteborg: Der tätowierte Torso

Der Fund einer verstümmelten Leiche stellt die Polizei Göteborgs vor ein ungewöhnliches Problem. Der Täter hat sein Opfer so sehr zugerichtet, dass weder die Identität noch das Geschlecht bestimmt werden kann. Eine exotische Tätowierung an der Schulter des Torsos führt Kommissarin Irene Huss (Angela Kovács) nach Kopenhagen, wo eine Prostituierte zwei Jahre zuvor unter ähnlich mysteriösen Umständen ermordet wurde. Ist die Ermittlerin einem Serientäter auf der Spur? Fest steht nur eines: Der Mörder ist über jeden ihrer Schritte genauestens informiert.

22:50 Uhr, MDR, Polizeiruf 110: Treibnetz

Oberleutnant Hübner (Jürgen Frohriep) und seine Kollegen sind einer rätselhaften Einbruchsserie auf der Spur. Die Täter brechen in Kaufhallen und Großgaststätten ein, bohren den Tresor auf und verschwinden unerkannt. Keine Spur verweist auf den Drogeriegehilfen Justus Klann (Henry Hübchen), der mit dem gestohlenen Geld seine Chefin und Geliebte (Regina Beyer) beeindrucken möchte. Der vorbestrafte Klann begeht die Raubzüge gemeinsam mit dem herzkranken Invalidenrentner Paul Kaulmann (Wolfgang Greese), der auf langjährige Erfahrungen als Panzerschrank-Knacker zurückgreifen kann.