Ekaterina Leonova: Sie hat Angst, ausgewiesen zu werden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ekaterina Leonova mit ihrem prominenten Tanzpartner Gil Ofarim

In der Tanzshow "Let's Dance" begeistert Profitänzerin Ekaterina Leonova (30) Woche für Woche mit ihrem Promi-Partner Gil Ofarim (34, "Still Here") das Publikum und auch die Jury. Doch abseits des großen Show-Parketts plagen die 30-Jährige große Sorgen. Sie hat Angst davor, aus Deutschland ausgewiesen zu werden, wie sie nun in einem Interview mit dem Magazin "Closer" offenbart.

Damit es nicht so weit kommt, büffelt die gebürtige Russin neben der Show fleißig für ihr BWL-Studium. Sie ist bereits im fünften Semester. Sollte sie dieses nicht erfolgreich absolvieren, "müsste ich zurück nach Russland", erklärt Leonova, die ursprünglich aus Wolgograd kommt.

Das Tanzalbum zur aktuellen Staffel von "Let's Dance" können Sie hier bestellen

Die Freizeit bleibt auf der Strecke

Viel Freizeit bleibt deshalb kaum. "Man will spontan sein, aber wenn man alleine ist und weiß, dass man vielleicht nicht in Deutschland bleiben kann, muss man halt richtig Gas geben und auf schöne Sachen verzichten." Denn sie wolle unbedingt in Deutschland bleiben. "Ich fühle mich hier sehr wohl", so Leonova.

Am Freitag wird sie diese Sorgen allerdings wieder für ein paar Stunden vergessen können. Denn dann tanzt sie bei "Let's Dance" wieder gemeinsam mit Gil gegen die restlichen fünf verbliebenen Tanzpaare der Show. Das erklärte Ziel ist dabei für alle klar: Am 9. Juni den Titel "Dancing Star 2017" holen.

Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL.de

Korrektur anregen