Eine seltsame Kreatur tauchte plötzlich vor der Küste auf - nun ist klar, um was es sich handelt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In Indonesien ist ein großes Etwas an die Küste der abgelegenen Insel Seram Island angespült worden. Die Kreatur ist 15 Meter breit und mehrere Meter lang - und stellte Experten vor ein großes Rätsel.

Der 37-jährige Einwohner Asrul Tuanakota entdeckte die Kreatur als erstes. Er ging davon aus, dass es sich bei ihr um ein gestrandetes Boot handelt. Doch schnell war klar, dass es etwas anderes sein musste.

Sowohl bei den Bewohnern der Insel als auch im Internet sorgte das für wilde Spekulationen. Einige vermuteten einen Riesenkalmar, andere gar ein Seeungeheuer oder Urzeitwesen.

Eine deutsche Biologin ist sich sicher

Doch weder Wissenschaftler noch Behörden konnten erklären, was das komische Wesen wirklich ist. Bis jetzt.

Biologe Marcus Chua vom Naturkundemuseum in Singapur sagte zur britisch-amerikanischen Nachrichtenseite "Mashable“, dass es sich bei der Kreatur um einen Buckelwal handelt.

Die deutsche Biologin Bettina Wurche bestätigt seine Vermutung. Auf "scienceblogs“ schreibt sie: Zitat "Die Kiefer des Wals sind deutlich erkennbar, das weiche, verwesende Gewebe ist davon abgefallen.“

Auch wenn sich die beiden Experten einig sind: Zu 100 Prozent ist die Identität des Wesens noch nicht geklärt.

Bilder des Fundes seht ihr oben im Video.

Korrektur anregen