Johnny Depp spielt den irren Tech-Magnaten John McAfee

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Johnny Depp wird gerne für durchgeknallte Charaktere besetzt

Johnny Depp (53) geht in den Dschungel! Der Hollywood-Star wird laut dem US-Branchenblatt "Variety" in der schwarzen Komödie "King of the Jungle" in die Rolle des Tech-Magnaten John McAfee (71) schlüpfen. Der Film basiert auf dem Artikel "John McAfee's Last Stand", der 2012 im "Wired"-Magazin erschien. Darin beschreibt Autor Joshua Davis das bizarre Leben des Antivirus-Software-Entwicklers John McAfee, der 1997 mit dem Verkauf seines Unternehmens Millionen machte und 2008 die Zivilisation verließ, um sich im Dschungel von Belize niederzulassen.

Dort soll er sich nicht nur in eine 17-Jährige verliebt haben, sondern sich auch einem neuen Geschäftsfeld gewidmet haben: der Suche nach natürlichem Antibiotika. Dazu richtete er sich auf seinem Anwesen ein eigenes Labor ein. Im April 2012 wurde seine Villa von der Polizei gestürmt. Ihm wurde illegaler Waffenbesitz und Herstellung von Drogen vorgeworfen. Eine Anklage gab es allerdings nie. Nur ein halbes Jahr später fahndete die Polizei erneut nach McAfee. Diesmal im Zusammenhang mit dem Mord an seinem Nachbarn. Aus diesem Grund flüchtete der Tech-Pionier nach Guatemala, von wo aus er in die USA ausgewiesen wurde. Eine Beteiligung am Mord bestritt McAfee, der heute in Kanada wohnt.

Die ersten vier Teile von "Fluch der Karibik" mit Johnny Depp in seiner Paraderolle als Captain Jack Sparrow können Sie hier bestellen

Für diese irre Lebensgeschichte scheint Johnny Depp prädestiniert. Denn dass er durchgeknallte Charaktere so gut wie kaum ein anderer spielen kann, hat der Schauspieler vor allem in der "Fluch der Karibik"-Reihe immer wieder unter Beweis gestellt. Ab 25. Mai wird er übrigens erneut in seine Paraderolle als Captain Jack Sparrow zurückkehren, denn dann startet "Pirates of the Caribbean 5: Salazars Rache" in den deutschen Kinos.