Barron Trump nimmt seine Klasse zum Präsidenten mit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Donald Trump mit seinem jüngsten Sohn Barron im Februar 2016

Diesen Schulausflug werden die Schüler der New Yorker Upper West Side School wohl nie vergessen. Wie die "New York Post" berichtet, hat Barron Trump (11) am vergangenen Mittwoch seine gesamte fünfte Klasse nach Washington D.C. mitgenommen, um dort seinen Vater, Präsident Donald Trump (70, "Gib niemals auf!"), kennenzulernen.

Außerdem stand eine Tour durch das Weiße Haus auf dem Plan. Auf der Busreise von New York in die US-Hauptstadt sei die Klasse nicht nur von ihren Lehrern, sondern auch von Secret-Service-Agenten begleitet worden.

Um für diesen exklusiven Trip adäquat gekleidet zu sein, sind die Schüler extra geschniegelt worden, wie ein Insider berichtet. "Die Mädchen trugen Kleider und die Jungs Khaki-Hosen und Button-Down-Hemden. Das war wirklich süß." Nach der Tour durch das Weiße Haus hätten die Schüler schließlich Präsident Trump und First Lady Melania Trump (47) getroffen.

Der Präsident habe es sich nicht nehmen lassen, vor seinen jungen Gästen eine kleine Rede zu halten. Laut "New York Post" verbrachten die Schüler - inklusive Barron - eine Nacht in einem Hotel in Washington, ehe sie am Donnerstag mit dem Bus die Heimreise nach New York antraten.

Hier können Sie das Buch "Great Again!: Wie ich Amerika retten werde" von Donald Trump bestellen

Korrektur anregen