Trotz Desaster beim ESC: Levina reißt vor laufenden Kameras einen Witz

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Sie ist mit so vielen Hoffnungen ins ESC-Finale gestartet. Am Ende aber reichte es für Sängerin Levina nur für den 25. Platz. Levina stand der Schock bei der Punktevergabe zwischenzeitlich ins Gesicht geschrieben.

Die 26-Jährige vergoss sogar einige Tränen, wie die Bilder zeigen. Kurz nach der Sendung sprach sie mit Barbara Schöneberger in einer Live-Schalte über den Abend und ihren vorletzten Platz.

Dort gab sie sich dann schon wieder tapfer: „Vielen Dank an alle, die mich unterstützt haben. Ich bin natürlich total traurig, bedanke mich aber bei Irland. Die haben uns ja drei Punkte gegeben." Und dann ist Levina auch schon wieder zu einem Witz aufgelegt: "Außerdem sind wir nicht Letzte geworden, sondern Vorletzte. Wenn es jetzt so weiter geht, sind wir in 25 Jahren auf Platz 1".

Die Bilder seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)