"Heute Show" vergleicht AfD-Wähler mit Pavianen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Nico Semsrott ist der Mann für die besonderen Vorträge in der Satiresendung "Heute Show". Reglos steht Semsrott meist da, eine Kapuze über den Kopf gezogen - und erklärt mit trockenen Worten die Welt.

Am Freitag war sein Thema der Rechtspopulismus. Die Gefahr von Rechts sei noch nicht gebannt, sagte "Heute Show"-Moderator Oliver Welke. Semsrott erklärte mit animierten Folien daraufhin, warum das so sei.

Das menschliche Leben bestehe zwischen Geburt und Tod aus ganz viel Leere, begann Semsrott seinen philosophischen Vortrag. Und diese Leere fülle der Mensch mit Quatsch.

"Oben sagt jemand Quatsch, dann sagt einer 'Genau'", meint Semsrott

"Wie ist dieser Quatsch organisiert?" Hierarchisch in Gruppen, meint Semsrott und verweist auf Paviane, bei denen das genauso sei. "Oben sagt jemand Quatsch, dann sagt einer 'Genau' und einer 'Jawoll'. Das ist Gesellschaft", sagte Semsrott.

heute show
Screenshot ZDF

Mit dieser Gruppe von Pavianen erklärte Semsrott dann, was es bedeutet, eine rechte Gesinnung zu haben. Jeder Pavian könne seine Position innerhalb der Gruppe ändern. Er könnte an andere Werte glauben als der Rest. Ein "rechter" Pavian sage dann: "Das war aber schon immer so" und "In dieser Gruppe sind alle so".

Eine Überzeugung, die nicht stimmt. Immerhin wandeln sich Werte. Ja, jeder Mensch vertrete andere Überzeugungen, je nach welcher Uhrzeit man ihn Frage, meinte Semsrott.

Der einzige Zustand, in dem sich Werte nicht ändern, sei der Tod. "Selbst Leichen verändern sich ja doch im Verwesungsprozess. So gesehen sind Tote lebendiger als das Weltbild der AfD."

Die Hassliebe zur AfD

Die "Heute Show" und die AfD - da war sie wieder, die gelebte Hassliebe der Nachrichtensatire zu den Rechtspopulisten. Zuletzt brachte das der ZDF-Sendung Kritik der Ex-CDU-Politikerin Erika Steinbach ein.

Nur die AfD werde diffamiert, hatte sie in einem Tweet bemängelt. Ein so absurder wie falscher Vorwurf.

Auch am Freitag veralberte das Team um Welke mal wieder die SPD ("Immer noch besser als eine eitrige Nebenhöhlenentzündung") oder den CDU-Erfolg in Schleswig-Holstein ("Herzlichen Glückwunsch zu fünf Jahren, in denen sich keiner mehr für Sie interessieren wird").

Hier könnt ihr die Sendung noch einmal in der Mediathek des ZDF sehen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)