Tausende Betrugsfälle: Wenn ihr diese Nachricht auf Facebook bekommt, solltet ihr auf keinen Fall reagieren

Veröffentlicht: Aktualisiert:
FACEBOOK PEOPLE
Tausende Betrugsfälle: Wenn ihr diese Nachricht bei Facebook bekommt, solltet ihr auf keinen Fall reagieren | Dado Ruvic / Reuters
Drucken
  • Betrüger haben am Samstag versucht, die Daten von Facebook-Nutzern abzugreifen
  • Dazu teilten sie das Titelbild von Seiten, mit dem Hinweis, die Seite werde abgeschaltet

Eine Welle von Betrugsfällen überrollt am Samstag Facebook. Darüber hat zunächst die österreichische Initiative "Mimikama" auf ihrer Webseite berichtet.

Betroffen sind dabei Personen auf Facebook, die eine Seite betreiben.

So läuft der Betrug ab

Die Betrüger teilen das Titelbild der Seite. Dieses Bild ist immer öffentlich und daher für die Betrüger zugänglich.

Die Betrüger geben sich als offizieller Teil des Sicherheits-Teams von Facebook aus. In einem Text suggerieren sie dann, dass die Seite abgeschaltet werde, sollte der Seiten-Betreiber seinen Account nicht bestätigen.

facebook

Mit einem Link locken die Betrüger Nutzer auf eine Webseite, die aussieht, wie eine offizielle Seite von Facebook. Wer hier jedoch seine Daten eingibt, übermittelt seine E-Mail-Adresse und sein Facebook-Passwort an die Betrüger.

facebook

Damit können diese nicht nur die jeweilige Seite übernehmen, sondern auch den privaten Account des jeweiligen Nutzers.

Neue Fälle im Minutentakt

Wer am Samstag in der Facebook-Suchzeile "Your Page will be disabled" eingibt, sieht, wie viele Fälle sich in kurzer Zeit angehäuft haben. Im Minutentakt kommen neue Betrugsfälle hinzu.

Der Trick ist nicht neu. Bereits 2016 warnten Facebook-Nutzer vor Phishing-Versuchen nach diesem Muster.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen