Stylisch biken: Das perfekte Outfit auf dem Fahrrad

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Das schwedische Model Elsa Hosk

Nicht nur umweltfreundlich, sondern auch ungemein praktisch: Das Fahrrad ist in der Stadt oft das Fortbewegungsmittel, mit dem man am schnellsten ans Ziel gelangt. Doch wer mit dem Rad ins Büro oder zu einem wichtigen Termin fährt, kann sich schlecht in Funktionskleidung hüllen. Muss auch gar nicht sein, denn sich sowohl fahrrad- als auch vorzeigefähig zu kleiden ist gar nicht so schwer. Einziges Manko: Das Wetter muss mitspielen... Bei Regen sollte man dann doch lieber auf das Auto oder öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, um nicht völlig durchnässt anzukommen.

Das ist wichtig!

Einen schicken Fahrradhelm für mehr Sicherheit auf der Straße können Sie hier bestellen

Die erste Regel lautet: Zu kurze Röcke, weite Schlaghosen oder aufwendige Frisuren sind auf dem Fahrrad tabu. Denn wer möchte schon, dass das Höschen den vorbeifahrenden Autos entgegenblitzt, sich die Hosenbeine in den Speichen verfangen oder die Frisur durch den Fahrtwind zerstört wird?

Ideal hingegen sind lässige Chino-Hosen, die kurz über den Knöcheln enden und so die Fesseln in Szene setzen. Durch den etwas weiteren Schnitt ist es damit auch kein Problem, mal etwas fester in die Pedale zu treten. Der weiche Baumwollstoff sorgt außerdem für ein angenehmes Tragegefühl. Besonders schön für den Frühling: Hosen mit floralem oder gebatiktem Muster. Das schwedische Model Elsa Hosk (28) macht es vor...

Spielen die Temperaturen mit, reicht oftmals eine feminine weiße Bluse, um das Fahrrad-Outfit zu komplettieren. Accessoires erledigen den Rest: eine passende Sonnenbrille sowie Sandalen oder Sneaker. Wer keinen Fahrradkorb hat, in dem er seine It-Bag transportieren kann, packt seine Utensilien in einen praktischen Rucksack.

Die Sonne scheint, aber es ist kalt?

Scheint zwar die Sonne, aber die morgendlichen Temperaturen sind zu frisch für kurze Ärmel, hilft nur eines: Eine Jacke muss mit! Hier darf es ruhig etwas extravaganter werden. Nehmen Sie sich ein Beispiel an Alexa Chung (33)!

Korrektur anregen