Brutaler Angriff auf Pärchen - Polizei sucht nach drei U-Bahn Schlägern

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Berliner Polizei fahndet nach drei mutmaßlichen U-Bahn-Schlägern. Die sollen am Morgen des 4. März in Kreuzberg ein Pärchen aus nichtigem Anlass angegriffen und verletzt haben.

Auf dem U-Bahnhof Mehringdamm soll es zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, bei der dem 33 Jahre alten Mann zunächst von einem Täter ins Gesicht geschlagen wurde.

treter

Anschließend eilten zwei weitere Männer herbei und schlugen dem Opfer ebenfalls ins Gesicht, sodass dieses zu Boden ging. Dann traten sie gegen den Kopf des am Boden liegenden.

Mehr zum Thema: Berliner U-Bahn-Treter: Warum mir der Hass im Netz genauso viel Angst macht wie die Tat

Fahrgäste zogen den Verletzten und seine ebenfalls 33 Jahre alte Begleiterin in einen Waggon des bereits eingefahrenen U-Bahn-Zuges. Doch die Männer verfolgten das Paar und stiegen in einen anderen Wagen desselben Zuges.

ubahntreter

Am U-Bahnhof Südstern stiegen die drei Männer aus, eilten zu dem Waggon, in dem sich der Verletzte befand. Sie versuchte, ihn aus dem Waggon zu ziehen. Gleichzeitig versuchten die Täter die Handtasche seiner Begleiterin zu entreißen, was jedoch auf Grund der Gegenwehr misslang.

Einer der Männer warf eine Bierflasche nach dem Verletzten, bevor die Gruppe floh. Der Angegriffene musste stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Täter hatten südosteuropäisches Aussehen und werden auf 17 bis 20 Jahre geschätzt.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 030/4664-573100 (innerhalb der Bürodienstzeit) oder (030) 4664-571100 (außerhalb der Bürodienstzeit) entgegen.

Auch auf HuffPost:

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen

Wenn du eine Tochter hast, nimm dir drei Minuten Zeit, um dieses Video zu sehen



(ll)

Korrektur anregen