Thema Schönheitsideale: Nora Tschirner kämpft bei "Stern TV" mit den Tränen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Schönheitsideale sind in der heutigen Gesellschaft immer noch ein viel diskutiertes Thema. Photoshop und abgemagerte Size-Zero-Models gaukeln "normalen" Frauen vor, sie müssten exakt so aussehen.

Nora Tschirner kämpft mit den Tränen

Das Thema bewegt auch Schauspielerin Nora Tschirner. Und zwar so sehr, dass sie in der RTL-Talkrunde "Stern TV" mit den Tränen kämpfen muss.

Grundlage der Diskussion ist der neue Dokumentarfilm "Embrace - Du bist schön", den Tschirner mitproduzierte. Während des Gesprächs wird ein Einspieler gezeigt, in dem man Frauen sieht, die beichten, warum sie ihren Körper hassen würden.

"Bodyshaming" als wichtiges Thema

Tschirner muss schlucken und erklärt auf Nachfrage des Moderators Steffen Hallaschka: "Es sind die gleichen Bilder, die mich damals, vor dem Film, berührt haben."

Die Schauspielerin scheint sich immer mehr an diese Zeit zu erinnern und ringt weiter um Fassung. Diese ganz ehrlichen Emotionen zeigen, wie wichtig ihr das Thema "Bodyshaming" ist.

Kritik an Topmodel Heidi Klum

Erst kürzlich kritisierte Tschirner in einem Interview Topmodel Heidi Klum und betonte, dass das Hauptaugenmerk junger Mädchen nicht auf dem Aussehen liegen sollte.

Der Dokumentarfilm "Embrace - Du bist schön" lief am 11. Mai einmalig in 150 deutschen Kinos. Die Produzentin Taryn Brumfitt aus Australien war auch bei "Stern TV" und reagierte beeindruckt von Tschirners Emotionen, wie das Video oben zeigt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen