Auf einer abgelegenen Insel ist eine Kreatur aufgetaucht, die Forscher nicht mehr zur Ruhe kommen lässt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In Indonesien ist ein großes Etwas an die Küste der abgelegenen Insel Seram Island angespült worden. Laut Angaben des indonesischen TV-Senders “Berita Satu” soll der 37-jährige Bewohner Asrul Tuanakota das mysteriöse Objekt als erster entdeckt haben.

Zunächst ging Tuanakota davon aus, dass es sich bei dem15 Meter langen und mehrere Meter breiten Objekt um ein gestrandetes Boot handele. Doch schnell war klar, dass das nicht der Fall ist. Worum es sich dabei wirklich handelt, konnten bisher weder Wissenschaftler noch Behörden endgültig klären.

Die Kreatur wirft Fragen auf

Die Experten spekulieren, dass es sich um ein riesiges Lebewesen handelt, das bereits vor mehreren Tagen gestorben sein müsse und anschließend an den Strand gespült wurde.

Seit dem Fund kommen täglich mehrere Inselbewohner an die Küste, um die mysteriöse Kreatur zu begutachten. Die Behörden wollen das Wesen entfernen lassen.

Bereits Anfang des Jahres warf ein ähnlicher Fall bei den philippinischen Behörden Fragen auf. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen toten Wal handelte, der durch der Verwesungsprozess eine weißes Fell bekommen hatte.

Wie die mysteriöse Kreatur aussieht, seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen