Dieses Foto zeigt einen Vater, der sich für seine Kinder aufopfert - jeder sollte es kennen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
THE SELFLESS FATHER
Der "selbstlose Vater" sieht seinen Kindern beim Essen zu. Für drei Mahlzeiten hat das Geld nicht gereicht. | Facebook/ Jhunnel Sarajan
Drucken

Das Foto eines aus den Philippinen stammenden Mannes und seiner beiden Töchter bewegt momentan die Internet Gemeinschaft.

Der Immobilienmakler Jhunell Sarajan fotografierte die Szene, die sich in einem Schnellrestaurant zugetragen hatte. Anschließend postete er das Foto auf Facebook.

Zu sehen sind der 38-jährige Ryan Arebuabo und seine zwei Töchter Rose Ann (8) und Rose Mae (6). Das Rührende: Der Vater beobachtet seine Töchter dabei, wie sie zufrieden ihr Gericht essen, während er selbst leer ausgeht.

Ein Schicksal, das bewegt

Das Foto der Familie ging um die Welt und rückte das Schicksal der Familie in die Öffentlichkeit.

Arebuabo erlitt vor vier Jahren einen Schlaganfall, der ihn arbeitsunfähig machte. Daraufhin verließ ihn seine Frau.

Seine beiden Töchter wollte der Philipino jedoch nicht aufgeben: Er kämpfte um das Sorgerecht und gewann. Heute leben sie zu dritt in einer kleinen Sperrholzhütte im Armenviertel Tondo.

das haus von innen
Die Unterkunft der Familie ist karg und eng (ABS-CBN News)

Ihren Lebensunterhalt bestreitet Arebuabo alleine, indem er Haushaltsartikel in seinem eigenen kleinen Verkaufsstand anbietet. Den hatte die Regierung ihm zur finanziellen Absicherung seiner Töchter zur Verfügung gestellt.

"Ich will einfach nur, dass meine Töchter zur Schule gehen können", sagte Arebuabo. "Obwohl ich selbst Schwierigkeiten habe zu lesen, helfe ich ihnen beim lernen."

sein laden
Arebuabo in seinem Laden (ABS-CBN News)

Der Urheber des Bildes hat mittlerweile auf seiner Facebook Seite dazu aufgerufen, die Familie finanziell zu unterstützen.

Arebuabo ist sehr dankbar, für die Unterstützung die ihm plötzlich zukommt. "Es ist immer noch hart, manchmal ist man einfach nur müde. Aber selbst wenn du müde bist, musst du kämpfen".

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(ks)