680 Euro für die Rolling Stones! So viel kosten die Konzerttickets

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Stones kehren nach Deutschland zurück

Jetzt wird es ernst: Am heutigen Freitag startet um 12 Uhr auf Eventim der exklusive Vorverkauf für die Rolling Stones. Die Preise für die drei Konzerte in Hamburg (09.09.17), München (12.09.17) und Düsseldorf (09.10.17) variieren dabei etwas.

Wie Tourveranstalter FKP Scorpio auf Anfrage von spot on news mitteilt, kostet das günstigste Stehplatz-Ticket in Hamburg 85 Euro (zzgl. Gebühren). Für einen Sitzplatz werden mindestens 100 Euro (zzgl. Gebühren) fällig. In München gibt es den Sitzplatz erst ab 120 Euro (zzgl. Gebühren). Ein Stehplatz kostet dafür aber nur 60 Euro (zzgl. Gebühren). In Düsseldorf liegen die Preise für den günstigsten Steh- und Sitzplatz jeweils bei 100 Euro (zzgl. Gebühren).

Das Album "Blue & Lonesome" von den Rolling Stones können Sie hier bestellen

680 Euro für das teuerste Ticket

Wer Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood so richtig nahe erleben will, der muss natürlich noch tiefer in die Tasche greifen. Für ein Stehplatz-Ticket zwischen Hauptbühne und Steg werden in allen drei Städten 680 Euro (zzgl. Gebühren) fällig. Die teuerste Preiskategorie. Die teuersten Sitzplätze kosten übrigens 425 Euro (zzgl. Gebühren). Klingt zunächst alles recht teuer. Doch der Tourveranstalter versichert, dass nur 10 Prozent aller Tickets über 300 Euro kosten.

Insgesamt gibt es für die drei Deutschlandkonzerte 180.000 Tickets. Hamburg bietet auf der Stadtpark Festwiese 80.000 Fans Platz, das Münchner Olympiastadion hält 60.000 Plätze bereit und in die ESPRIT arena in Düsseldorf passen 40.000. Der Tourveranstalter rechnet mit einem großen Andrang auf die Tickets, geht aber davon aus, dass auch morgen im regulären Vorverkauf ab 10 Uhr noch Tickets verfügbar sein werden. Dann allerdings sicher nicht mehr in allen Preiskategorien.