Kurz vor seiner Hochzeit macht der Bräutigam ein Selfie - als die Behörden es sehen, greifen sie sofort durch

Veröffentlicht: Aktualisiert:
SELFIE POLIZEI
Ein Mann aus Großbritannien erhält ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk von der Polizei | Screenshot/Geordie_Aviator
Drucken

Dieses Hochzeitsgeschenk wird der Brite Pete Hemsley seinen Lebtag nicht vergessen: Denn es kam von der Polizei.

Grund dafür ist ein Foto, das der Brite am Montag auf Twitter gepostet hatte. Auf dem Foto ist der junge Mann mit einer Sonnenbrille zu sehen. Unter das Foto schrieb er: “Die letzte Nacht als Junggeselle. Ab morgen werde ich ein verheirateter Mann sein, was für aufregende Tage. Ich kann es gar nicht erwarten, meine hübsche Prinzessin zu heiraten.”

selfie polizei

Doch wenn man das Foto genauer betrachtet, spiegelt sich etwas in seiner Sonnenbrille, das der Polizei wohl nicht gefällt.

In der Sonnenbrille spiegelt sich das Lenkrad eines Autos sowie eine Straße. Offenbar fuhr Hemsley, während er das Foto machte.

Und ein Handy am Steuer ist nicht nur in Deutschland sondern auch in Großbritannien verboten.

Und die Polizei reagierte umgehend mit einem Kommentar auf Twitter: “Halten sie uns auf dem Laufenden, und sie bekommen ein Hochzeitsgeschenk. Eine Geldbuße von 230 Euro und sechs Minuspunkte!”

Das dürfte wohl das ärgerlichste Hochzeitsgeschenk für das britische Brautpaar an ihrem ersten Tag als Ehepaar sein.

Mehr zum Thema: Lehrerin postet aufreizendes Selfie - kurz darauf ist sie ihren Job los

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg