Ihr wollt nicht jeden Tag stundenlang pendeln? Dann müsst ihr diese Berufe ergreifen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
COMMUTER GERMANY
Wer nicht gerne pendelt, sollte nicht Soldat oder Journalist werden. | lechatnoir via Getty Images
Drucken
  • Landwirte, Putzkräfte und Kassierer müssen keine langen Pendlerstrecken fahren
  • Soldaten haben hingegen am längsten, bis sie an ihrem Arbeitsplatz angekommen sind
  • Das zeigt eine neue Studie

Die Sitznachbarin verspeist gerade einen Döner mit Extra Zwiebeln. Ein Teenager erzählt in voller Lautstärke am Mobiltelefon von seinem Liebesleben. Der junge Vater gegenüber versucht gerade, sein Baby vom ohrenbetäubenden Schreien abzuhalten - und scheitert kläglich. Pendeln macht oft gar keinen Spaß.

Wer sich das nicht antun will, sollte vielleicht besser Landwirt oder Putzkraft werden. Denn Menschen in diesem Beruf pendeln am wenigsten weit. Das berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", die vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Berlin (DIW) Pendler-Daten auswerten ließ.

Auch Abwäscher, zahnmedizinische Fachangestellte und Kassierer müssen für ihren Beruf keinen langen Arbeitsweg in Kauf nehmen. In diesen Berufen liegen die Arbeitsorte durchschnittlich nicht weiter als acht Kilometer vom Wohnort entfernt.

Friseure, Kosmetiker und Hauswirtschafter können am Morgen ebenfalls noch etwas länger zwischen den Federn liegen, denn für ihre Berufe müssen sie nicht weit pendeln.

Auf die Qualifikation kommt es an

"Generell haben viele Berufe mit geringer oder mittlerer Qualifikation relativ kurze Anfahrtswege", schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Wer im täglichen Pendeln hingegen die Chance sieht, um endlich einmal ein gutes Buch lesen zu können, sollte hingegen Soldat werden. Soldaten pendeln in Deutschland am weitesten zwischen Wohn- und Arbeitsort, haben die DIW-Forscher errechnet.

Auch Schauspieler und Entertainer, Hochbau-Handwerker und Journalisten sind lange unterwegs, bis sie am Arbeitsplatz sind. Sie kommen auf durchschnittliche Arbeitswege von mehr als 45 Kilometern (einfache Strecke).

Für die Studie verwendeten die DIW-Forscher Umfragedaten, die sie von mehr als 20.000 Deutschen gewonnen haben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(bp)

Korrektur anregen