Ein Brief von Melania Trump ist im Netz aufgetaucht - ihre Unterschrift stellt Experten vor ein Rätsel

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein neuer Brief sorgt mal wieder für Spekulationen über die Ehe der Trumps - den Ausschlag dafür gab ausgerechnet Pamela Anderson. Das Model postete auf Twitter ein Dankschreiben der First Lady Melania Trump.

Aufmerksamen Nutzern fiel dabei auf, dass die Unterschrift der First Lady sehr an die ihres Ehemannes Donald Trump erinnert. Diese Beobachtung warf bei den Twitter-Nutzern viele Fragen auf, denn Handschriften sind normalerweise einzigartig und individuell unterschiedlich.

Eine Graphologin ist der Meinung, die Handschrift sei stilisiert

Die Graphologin Sheila Kurtz sagte dem Online-Portal "Yahoo", es sei nicht normal, dass ein Ehepaar fast identische Handschriften habe: "Das ist stilisiert. Vielleicht wurde ihr das so beigebracht oder es ist ein Stempel - aber es ist definitiv stilisiert."

Ob sich die First Lady damit an ihren Mann, den Präsidenten der Vereinigten Staaten, anpassen will, sich vielleicht sogar hinter ihm versteckt? Immerhin las Kurtz auch aus Melanias Handschrift heraus, dass sie angeblich verschlossen sei und sich nicht in die Karten schauen lassen möchte.

Ist die Ähnlichkeit ein PR-Coup?

Diese Interpretation passt auch zum Verhalten der First Lady, die ihre Aufgaben nur sehr zurückhaltend wahrnimmt. Ob die Ähnlichkeit der Handschriften des Ehepaars nun ein PR-Coup ist oder nicht - das wissen nur die beiden.

Den Unterschriften-Vergleich seht ihr im Video oben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ame)

Korrektur anregen