Vier Männer attackieren fünf Monate altes Baby - niemand hilft

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLICE GERMAN
Vier Männer attackieren fünf Monate altes Baby - niemand hilft | Heiko119 via Getty Images
Drucken
  • Vier Männer haben in Lengerich eine Mutter mit Baby angegriffen
  • Passanten ignorierten die Hilferufe der Frau

Es ist kein spektakulärer Fall. Aber die Gleichgültigkeit und die Bosheit, die aus ihm sprechen, machen fassungslos:

Vier Männer haben in Lengerich in Nordrhein-Westfalen eine junge Mutter mit ihrem fünf Monate alten Baby angegriffen. Der Vorfall liegt schon einige Tage zurück, die Polizei ist aber nun damit an die Öffentlichkeit gegangen:

Die junge Frau war am 30. April gegen 19 Uhr auf dem Heimweg vom Frühlingsfest in Lengerich. Vier Männer kamen auf sie zu, sprachen sie an und belästigten sie. Sie packten den Kinderwagen, schaukelten und schüttelten ihn stark. So stark, dass sie dem Baby einen Wirbel ausrenkten.

Familie soll nur die Straßenseite gewechselt haben

In Panik, so heißt es im Polizeibericht, rief die Frau vorbeifahrende Autofahrer um Hilfe an, doch keiner stoppte. Dann soll die Mutter noch ein Elternpaar, das mit seinen kleinen Kindern zu Fuß unterwegs war, angefleht haben. Doch die Familie soll nur die Straßenseite gewechselt haben.

Die Männer ließen die junge Mutter schließlich stehen und flohen. Die Polizei Lengerich sucht nun nach ihnen. Sie sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und deutsch sowie russisch sprechen.

Mehr zum Thema: "Zivilcourage, die Mut macht": Mutiger Zeuge hilft den Berliner Lkw-Fahrer zu fassen

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(bp)

Korrektur anregen