Forscher spricht Klartext: So viele rechte Verschwörungstheorien stecken im neuen Naidoo-Song

Veröffentlicht: Aktualisiert:
XAVIER NAIDOO
Xavier Naidoo sorgt erneut für Aufsehen | Isa Foltin via Getty Images
Drucken
  • Naidoos Song wird jetzt auch von Forschern untersucht
  • ”Marionetten” sei ein idealtypisches Muster einer Verschwörungstheorie

Xavier Naidoo und die Söhne Mannheims sorgen weiterhin für Furore. Mit ihrem umstrittenen Song “Marionetten” erhitzen sie die Gemüter.

Jetzt schaltet sich auch ein Experte für Verschwörungstheorien in die Debatte ein. Roland Imhoff, der zu Verschwörungstheorien, Stereotypen und Vorurteilen an der Johannes-Gutenberg- Universität in Mainz forscht, ist überzeugt, dass der Song der Söhne Mannheims eine semantische Nähe zu dem Begriff "Marionettenspieler" aufzeigt, der unter Experten als antisemitisches Bild gilt.

Das sagte im Interview mit dem "Weser-Kurier".

“Empirisch lässt sich aber beobachten, dass bei Verschwörungstheorien besonders häufig die Juden als die bösen Mächte im Hintergrund genannt werden“, sagte Imhoff der Zeitung.

Mehr zum Thema: "Hurensöhne Mannheims": Warum man Xavier Naidoo gar nicht hart genug angehen kann

Aufruf zur Gewaltbereitschaft?

Einige Textstellen in dem neuem Song "Marionetten" richten sich direkt an die Volksvertreter, drohen mit Gewalt - meistens direkt gegen Politiker.

Teile eures Volkes nennt man schon Hoch- beziehungsweise Volksverräter / Alles wird vergeben, wenn ihr einsichtig seid / Sonst sorgt der wütende Bauer mit der Forke dafür, dass ihr einsichtig seid

Und wenn ich nur einen in die Finger bekomme / Dann zerreiß ich ihn in Fetzen

Xavier Naidoo gleichzusetzen mit rechtsextremen Gruppen?

Auch das sogenannte Pizzagate - eine Verschwörungstheorie, die sich rund um Hillary Clinton und ihren Kampagnenchef John Podesta dreht und die besagt, dass die beidem einen Kinderpornoring vorstehen würden, dessen Zentrale sich in einem Pizza-Restaurant in Washington befindet - wird in dem Lied angesprochen.

Experte Imhoff meint dazu: “Xavier Naidoo versucht – ähnlich wie viele rechtsextreme Gruppen – über so etwas wie Kindesmissbrauch zu moralisieren. Kinder sind ein Sinnbild für maximale Unschuld.” Dadurch stelle er sich quasi auf die richtige Seite - rechtfertige aber auch Gewaltfantasien gegen Pädophile.

Problemkind Naidoo

Naidoo machte in letzter Zeit öfters negative Schlagzeilen.

Der Song “Marionetten” sorgt dabei mittlerweile auch für Kritik von Politikern. So bezeichnet die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann den Song in der “Bild” als “übelst polemisch und unterirdisch verallgemeinernd”. Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) geht sogar noch einen Schritt weiter und wirft Xavier Naidoo “gewaltverherrlichenden Pegida-Sprech” vor.

Mehr zum Thema: Xavier Naidoo äußert sich erstmals zu seinem umstrittenen Lied "Marionetten"

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jg)

Korrektur anregen