NACHRICHTEN
09/05/2017 12:47 CEST | Aktualisiert 09/05/2017 15:22 CEST

Eine Frau wird nach einem Unfall bewusstlos - als sie erwacht, rennt ein riesiger Streuner auf sie zu

youtube
Ohne Held, da ist sich Shannon sicher, wäre sie heute nicht mehr am leben

Nach einem Streit mit ihrem Ehemann hat sich die US-Amerikanerin Shannon Lorio in ihr Auto gesetzt und ist wütend losgefahren. Doch das sollte ihr zum Verhängnis werden.

Die Gegend in der die Frau im Bundesstaat Georgia lebt, ist sehr ländlich: Die Straßen sind kurvig und führen überwiegend durch unübersichtliche Waldgebiete.

In einem Video erzählt sie ihre Geschichte: "Ich war viel zu schnell unterwegs", gibt Shannon zu. "Deshalb bin ich von der Straße abgekommen."

Ihr Auto überschlug sich und schleuderte sie halb aus dem Fahrzeug. Als sie weit von der Straße entfernt wieder zu sich kommt merkt sie, dass sie nicht alleine ist.

Ein großer Schäferhund hatte sich ihr genährt. "Ich habe diese überwältigende Präsenz gespürt. Er begann mein Gesicht abzulecken weil ich blutete und zog mich an meiner Jacke aus dem Auto heraus Richtung Straße."

"Ohne den Hund hätte ich es nie zur Straße geschafft"

An der Straße angekommen, gelang es Shannon mithilfe des Hundes aufzustehen. "Ich habe meine Arme um seinen Hals gelegt und mich hochgezogen."

Ein Autofahrer wurde so auf die Frau aufmerksam und rief einen Krankenwagen.

hero drags shannon

(Der Hund rettete Shannon Lorio das Leben)

Ihren Retter taufte Shannon auf den Namen "Held". "Wäre der Hund nicht gewesen, ich bin mir sicher, dann wäre ich gestorben."

"Held" ist nun bei Heidy Drawdy, einer Ausbilderin für Rettungs- und Suchhunde, im Training und wird darauf geschult als Rettungshund in der Wildnis verschollene Opfer aufzuspüren und zu retten.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)