Ein ARD-Moderator will FDP-Vize Kubicki provozieren – aber der lässt ihn auflaufen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Neben der CDU haben auch FDP und Grüne ein starkes Ergebnis in der Landtagswahl in Schleswig-Holstein eingefahren. Gut möglich, dass sich die drei Parteien zu einer Jamaika-Koalition zusammentun werden.

Die Spitzenleute Wolfgang Kubicki (FDP) und Robert Habeck (Grüne) zeigten sich noch am Abend des Sieges sehr zuversichtlich - und traten in einem ARD-Interview sehr selbstbewusst auf.

Sie scherzten miteinander, machten sich gegenseitig Komplimente. Kubicki bezeichnete Habeck schließlich auch als "super Typ". NDR-Moderator Andreas Cichowicz ging der Flirt dann aber wohl zu weit.

"Was kann es besseres geben."

Er fragte FDP-Mann Kubicki, ob dessen "One-Man-Show in Schleswig-Holstein" endlich vorbei sei. Kubicki ließ den Moderator nach dieser Frage ziemlich auflaufen und entgegnete: "Der NDR ist ja auch keine One-Man-Show mit Ihnen."

Und brüstete sich weiter: "Was kann es denn für Schleswig-Holstein Besseres geben als endlich eine durchsetzungsstarke Persönlichkeit in Berlin?"

Die Szene zwischen den drei Männern seht ihr oben im Video.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Korrektur anregen