Nach "DSDS"-Finale heißt der Sieger Alphonso - doch die Fans vermuten eine Manipulation durch RTL

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Alphonso Williams ist Deutschlands neuer Superstar. Er gewann das große Finale der Castin-Show, nachdem er seine Konkurrenten mit der Cover-Ballade "What Becomes Of A Broken Hearted“ an die Wand gesungen hatte.

Als Einziger sang er einen Cover-Song

Und das, obwohl Alphonso als Einziger statt eines eigenen Songs ein Cover-Stück vortrug. "What Becomes Of A Broken Hearted“ ist nämlich ein Motown-Klassiker aus den 60er Jahren. Ungewöhnlich für einen Siegersong, denn normalerweise singen die Finalisten am Ende der Show ihre Eigenkompositionen.

Dass der Finalist mit dem Blitzgebiss einen Titel coverte, anstatt einen eigenen Song zu singen, finden viele DSDS-Fans unfair. Sie äußerten ihren Unmut via Twitter. Einige gingen sogar noch weiter (siehe Video oben).

Alphonso kehrte zurück und gewann

Für den Ältesten der diesjährigen Staffel war der Sieg das Ende einer Gefühlsachterbahn. Der gebürtige Amerikaner sollte nämlich nach dem Recall in Dubai bei den Live-Shows gar nicht mehr dabei sein. Vertragsschwierigkeiten.

Doch nach massiven Protesten der Fans kehrte Alphonso zurück - und gewann. Jetzt bekommt er 500.000 Euro Siegergeld und einen Plattenvertrag.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ks)

Korrektur anregen