Heute-Show-Reporter macht sich über CDU-Spitzenkandidaten Armin Laschet lustig - der ergreift die Flucht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LASCHET
Armin Laschet auf der Flucht vor Heute-Show-Reporter Fabian Köster. Quelle: Heute Show, zdf | heute show, zdf
Drucken

Am 14. Mai wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Die Forschungsgruppe Wahlen sehen in einer jüngsten Umfrage CDU und SPD gleichauf. Das gab es in dem von Hannelore Kraft seit sieben Jahren regierten Land schon lange nicht mehr.

"Heute Show"-Reporter Fabian Köster stattete in der neusten Folge der Satiresendung der CDU in Nordrheinwestfalen einen Besuch ab - und zwar bei einer Wahlkampfveranstaltung.

Auf eine Person hat es der 21-Jährige ganz besonders abgesehen: Spitzenkandidat Armin Laschet. Der genießt an der Parteibasis nicht gerade den Ruf einer charakterstarken Führungspersönlichkeit.

"Ein Charisma wie ein Stück Holz"

Als Köster ein Parteimitglied unverblühmt fragt, ob dieser wegen Laschet auf der Veranstaltung sei, verneint dieser die Frage ohne mit der Wimper zu zucken: “Er hat Charisma wie ein Stück Holz”, antwortet der ältere Herr, auf die Frage, ob er an Herr Laschet denn überhaupt nichts positives finden könne.

Köster macht in gewohnter Heute-Show-Manier weiter, lockt Parteimitglieder mit flotten Sprüchen aus der Reserve und lässt seine Unterhaltungspartner ziemlich blöd aussehen. Typisch Heute-Show eben.

Mehr zum Thema: "Heute Show" entlarvt in einem Satz, wie sehr die Parteien im NRW-Wahlkampf versagen

Doch als sich am Ende der Veranstaltung Armin Laschet auf dem Weg zu seinem Wagen macht, wittert Köster seine Chance und nimmt die Verfolgung auf.

"Die Bildung ist im Eimer, die Wirtschaft ist im Eimer"

Mit großen Schritten folgt der Heute-Show-Reporter dem Spitzenkandidaten und ruft ihm hinterher: “Herr Laschet, NRW gehts schlecht. Die Bildung ist im Eimer, die Wirtschaft ist im Eimer. Was muss noch alles passieren, damit die CDU endlich einen richtigen Kandidaten aufstellt?”

Das hat gesessen. Als der Landesvorsitzende darauf verweist, dass er auf dem Weg zum Fernsehduell mit Hannelore Kraft sei und kurz danach in seiner Limousine verschwindet, legt Köster noch einmal nach: “Aber die Straßen sind doch so schlecht. Da kriegen die Reifen schnell so wenig Profil wie Armin Laschet”.

Der schwarze BMW braust davon. Den letzten Satz hat der Spitzenkandidat wohl nicht mehr mitbekommen.

Eins ist nach diesem Auftritt dennoch klar: Ein etwas tafferes Auftreten in der Öffentlichkeit würde Laschet mit Sicherheit gut stehen.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mm)

Korrektur anregen