Stephen Hawking: Darum sollten wir die Erde schnellstmöglich verlassen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Vergangenen November verkündete Superhirn Stephen Hawking, dass der Menschheit vermutlich nur noch 1000 Jahre Zeit bleiben, um sich einen neuen Planeten als Lebensraum zu suchen. Doch nun hat der Physiker diese Zahl deutlich nach unten korrigiert.

In der neuen Dokumentation "Expedition New Earth“ für die britische Rundfunkanstalt BBC erklärte Hawking, die Menschheit solle am besten schon im nächsten Jahrhundert ihre Sachen packen und einen neuen Heimatplaneten suchen.

Was die Erde unbewohnbar macht

In der Reportage sollen Experten nun herausfinden, ob und wie wir Menschen auf einen anderen Planeten umziehen könnten. In der Vergangenheit hatte der Brite bereits mehrmals betont, dass dies der einzige Weg für die Menschheit sei, dauerhaft zu überleben.

Warum unser Planet schon so bald nicht mehr bewohnbar sein wird, seht ihr im Video oben.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

(sk)

Korrektur anregen