Er wollte nur eine heiße Dusche - was die Polizisten dann mit dem Obdachlosen tun, bewegt nun Tausende

Veröffentlicht: Aktualisiert:
OBDACHLOSER
Die Beamten nahmen den Obdachlosen zunächst mit auf die Wache. | Facebook
Drucken

In der US-Kleinstadt Rome hat sich ein Geschäftsbesitzer von einem Obdachlosen vor seinem Laden gestört gefühlt. Er rief die Polizei.

Die Beamten nahmen den Mann, der sich Bobby nennt, mit auf die Wache. Dort fragten sie ihn, ob sie ihm irgendwie helfen könnten.

"Ja, ich möchte einmal heiß duschen“, antwortete der Obdachlose. Diesem Wunsch kamen die Polizisten nach und er durfte die Dusche auf der Wache benutzen. Doch die Polizisten waren von der Höflichkeit und dem Auftreten des Mannes so gerührt, dass sie sich dazu entschieden, ihm zu helfen.

Sie schenkten ihm einen Haarschnitt sowie eine dringend nötige Bartrasur und warfen ihr Geld zusammen, um Bobby frische Kleidung zu kaufen. Sie wollten, dass er als neuer Mensch zurück auf die Straße ging.

Ihre Geschichte haben die Beamten des New York Police Departments auf Fotos festgehalten und diese auf der Facebook-Seite der Wache gepostet.

Dort begeisterte sie Tausende Menschen. "Was für eine wundervolle Geste“, schrieb ein Nutzer auf Facebook. "Ich hoffe, dass diese Tat auch andere inspiriert, Menschen in Not zu helfen.“

Mehr zum Thema: Der Mann war obdachlos - ein Friseur machte ihn zum Frauenschwarm

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(sk)