NACHRICHTEN
03/05/2017 21:03 CEST

Trumps Berater Bannon posiert im Weißen Haus - dummerweise hat er nicht darauf geachtet, was hinter ihm hängt

Am vergangenen Dienstag fand im Weißen Haus eine Feier zu Israels Unabhängigkeitstag statt. Zu Besuch war der Rabbi Shmuley Boteach. Er ist jüdischer Autor und Kolumnist des rechtskonservativen Portals „Breitbart News“. Auf seinem Twitter-Account postete er einige Fotos des Besuchs. Unter anderem mit Trump-Berater Steve Bannon.

Doch dem Rabbi ist wohl nicht aufgefallen, dass sich im Hintergrund womöglich geheime Regierungspläne befinden. Man sieht man eine große Tafel an der Wand, deutlich lesbar sind dort politische Pläne aufgeführt. Einige wurden mit einem Haken versehen, vermutlich weil sie bereits umgesetzt wurden.

Einige der Vorhaben wurden bereits verhindert, wie zum Beispiel die Aussetzung des syrischen Flüchtlingsprogramms. Andere scheinen ambitioniert bis unwahrscheinlich, wie der biometrische Scan bei Ein- und Ausreise oder die Mauer zu Mexiko.

Welche Regierungspläne auf der Tafel zu lesen sind, seht ihr im Video oben.

Pointiert und meinungsstark: Der HuffPost-WhatsApp-Newsletter

2016-07-22-1469180154-5042522-trans.png

Sponsored by Trentino