Monaco - Juve im Live-Stream: Champions League online sehen, so geht's

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Am Mittwoch empfängt der AS Monaco Juventus Turin in der Halbfinal-Hinrunde
  • Das Video oben zeigt, wie ihr die Champions League online sehen könnt
  • Real Madrid will sich die Chance bewahren, seinen Titel im Finale zu verteidigen

AS Monaco - Juventus Turin im Live-Stream: Den legendären Torwart des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin trennen noch zwei Schritte vom Triumph in der Champions League am 3. Juni im walisischen Cardiff. Der Titel in der Königsklasse fehlt dem 39 Jahre alten Gianluigi Buffon noch.

Damit sein Traum weiter lebt, muss Buffon am Mittwoch ab 20.45 Uhr im ersten Halbfinale beim französischen Spitzenreiter AS Monaco möglichst den Kasten sauber halten.

Zumindest die Bilanz aus den vergangenen Spielen spricht dafür, dass der Erfolgskurs von Juve in der Champions League noch nicht zu Ende ist. In den zehn Spielen dieser Saison schafften die Gegner es nur zweimal, gegen den Verein zu treffen. In den letzten fünf Spielen verbuchten die Turiner stets Zu-Null-Erfolge.

AS Monaco - Juventus Turin im Live-Stream sehen, so geht's

Das Halbfinal-Spiel der Champions League wird am Mittwoch für deutsche Fußballfans von verschiedenen Sendern übertragen. So zeigt das ZDF das Spiel zwischen Monaco und Juve ab 20.25 Uhr im Free-TV.

Zum ZDF im Live-Stream (kostenlos)

Zudem ist der Pay-Sender Sky vor Ort. Auf Sport 1 zeigt der Anbieter das Spiel ab 20.15 Uhr für Abonnenten und Käufer eines zeitlich begrenzten Sky-Select-Tickets. Auf dem Portal Sky Go können Fußball-Fans das Duell auch im Live-Stream sehen.

Champions League im Live-Stream von Sky Go sehen (kostenpflichtig)

Die besten Szenen des Champions-League-Abends können sich Interessierte übrigens nach Abpfiff auf Youtube anschauen. Sky stellt dort die Highlights der Champions-League-Spiele als Videos kostenlos zur Verfügung.

Khedira mahnt bei Monaco zur Vorsicht

Der deutsche Fußballnationalspieler Sami Khedira mahnte aber Vorsicht an. "Ein starkes Team mit vielen talentierten Spielern und einer beeindruckenden Serie in dieser Saison", schrieb er auf Twitter zum Duell mit dem französischen Liga-Tabellenführer. "Wir müssen vorsichtig sein, aber das Ziel ist klar."

Khedira selbst wird im ersten Halbfinalspiel gesperrt fehlen: Wegen eines Fouls an Luis Suárez sah er seine dritte Gelbe Karte in dem Wettbewerb.

"Das ist eine richtig giftige Mannschaft", sagte Juve-Verteidiger Giorgio Chiellini der "Süddeutschen Zeitung" vor der Partie gegen Monaco. Doch dass die Bianconeri mit gestärktem Selbstbewusstsein ins Halbfinale ziehen, kann auch er nicht leugnen.

Und bisher ging Juventus in der Champions League gegen die offensivstarken Franzosen stets als Sieger hervor. Zuletzt trafen sich die beiden Clubs im Viertelfinale 2014/15 - am Ende stand es 1:0 für Juventus. 1997/98 ging das Halbfinale 6:4 für die Bianconeri aus.

Mit dpa-Material.

Mehr Fußball bei HuffPost:

Auch auf HuffPost:

So seht ihr die Spiele um den DFB-Pokal im Live-Stream


Korrektur anregen