POLITIK
02/05/2017 15:32 CEST | Aktualisiert 02/05/2017 15:41 CEST

"Nicht in diesem Ton, Knirpsi!": Junge-Union-Chef Ziemiak fetzt sich bei Twitter mit "Spiegel"-Journalist

Reuters / Twitter
"Nicht in diesem Ton, Knirpsi!" Junge-Union-Chef Ziemiak fetzt sich bei Twitter mit "Spiegel"-Journalist

Bei Twitter ist ein Streit zwischen dem Vorsitzenden der Jungen Union, Paul Ziemiak, und dem "Spiegel“-Journalisten Hasnain Kazim entbrannt.

Der "Spiegel“-Korrespondent entrüstete sich über eine Aussage Ziemiaks, der gefordert hatte, "wer zu uns kommt, muss sich auch anpassen“.

Kazim bezeichnete Ziemiak daraufhin als "CDU-Kindergruppenchef“ und griff ihn scharf an: "Nicht in diesem Ton, Knirpsi!“

Der HuffPost sagte Ziemiak jetzt: "Herr Kazim hat es offenbar gut erkannt, was Kinder und die JU verbindet: Wir sprechen Probleme erschreckend ehrlich an.“

Der Journalist habe "offenbar ein Problem damit, wenn junge Menschen nicht herumreden, sondern den Finger in die Wunde der Integrationsprobleme legen“.

Kazim, der selbst indisch-pakistanische Wurzeln hat, schien sich von den integrationspolitischen Forderungen Ziemiaks persönlich angegriffen zu fühlen. Er schrieb weiter: "Das Schöne ist: Am Ende halte ich mich an Gesetze. Ansonsten mache ich eh, was ich will. Da können Union und AfD fordern, was sie wollen.“

(ujo)

Sponsored by Trentino