LIFESTYLE
02/05/2017 14:34 CEST | Aktualisiert 02/05/2017 15:14 CEST

Ärzte warnen vor versteckter Gefahr: Ihr solltet nie mehr Flip-Flops tragen

Der Sommer kommt allmählich in Deutschland an. Also weg mit den Schuhen und rein in die Flip-Flops. Keine Socken, keine Schnürsenkel, keine Probleme. Sollte man zumindest meinen. Denn leider sind die billigen Plastikschlappen alles andere, als gesund.

Erstens kommen Flip-Flops nur in den seltensten Fällen mit Fußbett. So lastet ein unnatürlich hohes Gewicht auf den Fersen. Da wäre es besser, barfuß zu laufen.

Auch führt der dünne Plastikstreifen oft zu Blasen. Und dann ist man erst recht Viren und Bakterien ausgesetzt. Oder den giftigen Stoffen, die oft in Flip-Flops zu finden sind, wie zum Beispiel das karzinogene Bisphenol A.

Außerdem machen Flip-Flop-Träger kürzere Schritte, wie die Auburn-University herausfand. Umso leichter stolpert man oder knickt um.

Doch was an Flip Flops wirklich ungesund ist, seht ihr im Video oben.

(nsc)

Sponsored by Trentino