Unliebsame Fragen nach Abhör-Skandal: US-Präsident Trump bricht Interview ab

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • US-Präsident Donald Trump hat ein Interview mit einem Journalisten im Oval Office abrupt vor laufender Kamera beendet
  • Der Journalist hatte wiederholt nach den Abhörvorwürfen Trumps gegen seinen Vorgänger Obama gefragt
  • Einen Ausschnitt des Interviews seht ihr im Video oben

US-Präsident Donald Trump hat am Samstag ein Interview mit CBS-Moderator John Dickerson abgebrochen.

Der Grund dafür: Der Journalist des US-Senders hatte Trump wiederholt gefragt, wie er zu der Behauptung stehe, dass sein Vorgänger Barack Obama ihn habe abhören lassen.

Trump hatte Obama zum ersten Mal am 4. März auf Twitter vorgeworfen, ihn im Trump Tower in New York während des Wahlkampfes abgehört zu haben. Mitarbeiter Obamas und auch die Sicherheitsdienste haben den Mutmaßungen Trumps widersprochen. Ein Beleg für seine Behauptung blieb aus.

Als CBS-Moderator Dickerson das Gespräch darauf brachte, entgegnete der US-Präsident: "Ich denke, unsere Seite wurde sehr stark belegt und jeder spricht darüber. Und um ehrlich zu sein, man sollte darüber sprechen."

"Sie können Ihre Meinung vertreten"

Dickerson wies darauf hin, dass er seinen Vorgänger Obama in einem Tweet als kranken und bösen Typen bezeichnet hatte. Der Journalist ließ nicht locker: "Ich frage, weil Sie keine Fake News wollen. Ich will es von Präsident Trump hören." Trump antwortete: "Sie müssen mich nicht fragen." Dickerson fragte, warum nicht.

Trump: "Weil ich meine eigenen Meinungen habe, Sie können Ihre eigenen Meinungen haben." Dickerson antwortete: "Aber ich möchte Ihre Meinungen wissen. Sie sind der Präsident der Vereinigten Staaten."

Daraufhin brach Trump das Interview ab. "Das reicht. Danke, danke sehr", sagte er. Und setzt sich an seinen Tisch im Oval Office und bedeutete Dickerson damit, zu gehen.

Zuvor schimpfte Trump über die Sendung von Dickerson

Zuvor hatte Trump den Journalisten auch persönlich attackiert: "Wissen Sie, es ist lustig, wenn die falschen Medien berichten, die Mainstream-Medien - das sind manchmal auch Sie, muss ich sagen ..." Dickerson fragte zurück: "Sie meinen mich persönlich?"

Der US-Präsident sagte daraufhin: "Na, Ihre Show. Ich liebe Ihre Show. Ich nenne sie 'Entstellung der Nation'." (Deface the Nation) Dickersons Sendung heißt "Face the Nation" ("Die Nation konfrontieren").

Das Interview fand am Samstag anlässlich der ersten hundert Tage von Trump im Amt statt. Das abrupte Ende des Interview zeigte der Sender CBS erst am Montag.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(sk)

Korrektur anregen