ENTERTAINMENT
01/05/2017 11:42 CEST | Aktualisiert 01/05/2017 16:46 CEST

Einsatzkräfte bergen Auto aus Leipziger Kanal – dann sehen sie das Kennzeichen

Es muss für die Einsatzkräfte nach einem Routineeinsatz ausgesehen haben: Sie sollten ein altes Auto aus einem Kanal ziehen. Doch am Ende dürften sie nicht schlecht gestaunt haben.

Bereits vor zwei Jahren wurde ein Auto im Saale-Elster-Kanal in Leipzig entdeckt. Aber erst am Samstag konnten Einsatzkräfte das Wrack aus dem Wasser ziehen. DLRG, Feuerwehr und eine Motorboot-Vermietung waren für die schwierige Bergung notwendig. Auch ein Kran kam zum Einsatz.

Auto war noch in der DDR angemeldet worden

Als das Fahrzeug endlich an Land sah, schauten die Einsatzkräfte auf das verdreckte Kennzeichen - und waren verwirrt. Denn der Anfangsbuchstabe "K" wurde sichtbar.

Wie sich herausstellte, war das Auto aber keineswegs in Köln angemeldet sondern noch im DDR-Bezirk Halle. Dieser hatte früher diese Kennzeichnung. Die Zulassungsplakette sei zudem in Bitterfeld ausgestellt worden. Nummernschilder aus DDR-Zeiten waren auch nach der Wiedervereinigung im Einsatz. Erst bis Ende 1993 mussten sie sukzessive ausgetauscht werden.

Nach Informationen der "Leipziger Volkszeitung" soll das Fahrzeug etwa 25 Jahre alt sein. Der an der Bergung beteiligte Motorbootvermieter vermutet gegenüber der Zeitung, dass es sich wohl um ein gestohlenes Fahrzeug handelte. Dafür spricht auch, dass das Zündschloss im Fahrzeug gefehlt haben soll.

Das Video zeigt die Bergung des Fahrzeugs:

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(pb)

Sponsored by Trentino